Therapie der auditiven Wahrnehmung

Unter auditiver Wahrnehmung verstehen wir die Verarbeitung von Gehörtem im Gehirn. Bereiche der auditiven Wahrnehmung sind z.B.:

- Auditive Differenzierung (z.B. die Unterscheidung von ähnlich klingenden Lauten wie
  beispielsweise t-k; b-p; f-w; s-sch)
- Auditive Merkfähigkeit (hier fällt es den Kindern z.B. schwer, sich Wortabfolgen zu merken
  und wiederzugeben)
- Auditive Aufmerksamkeit: hier fällt es den Kindern schwer, sich auf das Relevante zu
  konzentrieren (z.B. Stimme des Lehrers) und Störschall auszublenden (ablenkende
  Gespräche der Mitschüler)
- Auditive Synthese/Analyse: hier fällt es den Kindern schwer, Buchstaben zu Wörtern
  zusammenzusetzen oder Wörter in ihre einzelnen Buchstaben zu zerlegen

Die auditive Wahrnehmungsstörung kann schon im Kindergarten - und Vorschulalter auftreten. Wird diese Störung nicht adäquat behandelt, können im Schulalter Lese - Rechtschreibschwächen auftreten.

zurück zu anderen Therapieformen